Tatü, tata – die Feuerwehr ist da!

Besuch im Feuerwehrmuseum (C)Unterkreuter
Besuch im Feuerwehrmuseum (C)Unterkreuter

Spannend ist die Geschichte der Feuerwehr der Stadt Wien. Davon konnte sich eine Gruppe aus dem Tageszentrum der Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa im Feuerwehrmuseum am Hof überzeugen.

Ein Museum mit langer Tradition

Das Feuerwehrmuseum in Wien hat eine lange Tradition. Es wurde bereits 1901 gegründet. Im Zuge der Generalsanierung der Gebäude Am Hof wurden auch die Räume des Museums renoviert, das Platzangebot vergrößert und ein barrierefreier Zugang geschaffen.

In acht Schauräumen zeigen historische Uniformen, Geräte, Fotos, Gemälde und Dokumente die mehr als drei Jahrhunderte alte Geschichte der Berufsfeuerwehr der Stadt Wien. Die Entwicklung von den mittelalterlichen Feuerknechten mit ihren Holzkastenspritzen bis zum heutigen Einsatzpersonal mit moderner Schutzausrüstung und Hightech-Equipment wird gezeigt.

Bemerkenswerte und tragische Ereignisse aus der Geschichte Wiens, wie zum Beispiel der Brand des Ringtheaters, der Brand der Rotunde oder des Justizpalastes 1927, werden ebenfalls beleuchtet.

Geschichte der Feuerwehr in Wien

Die Geschichte des organisierten Löschwesens in Wien begann bereits mit der Gründung des Militärlagers Vindobona um 100 nach Christus. Im mittelalterlichen Wien galt die Hauptsorge dem vorbeugenden Schutz mit dem Ziel, Brände von vornherein zu verhindern. Trotzdem kam es in den folgenden Jahrhunderten immer wieder zu katastrophalen Bränden. Dabei wurde nicht selten ein Großteil der Stadt ein Raub der Flammen. Nach der zweiten Türkenbelagerung richtete 1685 der "Unterkämmerer" und "Äußere Rat" Georg Altschaffer eine Eingabe an den Stadtrat von Wien, um eine ständige Feuerlöschtruppe zu gründen. 1686 wurde die Berufsfeuerwehr Wien gegründet. Sie gilt somit als eine der ältesten der Welt.

Abkühlung zum Schluss

Nach so vielen brandheißen Ausstellungsstücken kühlten sich die Besucher des Tageszentrums noch bei einem Eis ab, bevor es mit der U-Bahn wieder zurück in die Residenz ging.

Text: amschl

Zurück