Das Unternehmen stellt sich vor

Seit mehr als 20 Jahren kümmern wir uns um die Anliegen älterer Menschen. Stets sind wir bemüht den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

Jeder Mensch hat seine Philosophie und sein eigenes Lebenskonzept. Menschen, die sich für ein Leben in einer Senioren Residenz entscheiden, entscheiden sich bewusst für ihre Eigenständigkeit, ihre persönliche Freiheit sowie für die Zuverlässigkeit eines kompetenten und wirtschaftlich stabilen Dienstleistungsunternehmens.

Derzeit sind 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen tätig. Alle drei Senioren Residenzen verfügen zusammen über 520 Apartments - davon 80 Pflegeplätze.

2015 - Residenz Mirabell gewinnt Premiumresidenzen AWARD 2016

Die Residenz Mirabell gewinnt den Premium Residenzen AWARD 2016 und gehört nun zu den besten Residenzen im deutschsprachigen Raum. Besonders ausgezeichnet wurde von dem anonymen Tester das Rezeptionsteam, das eine überdurchschnittliche Bewertung erhielt.

2015 - NQZ-Rezertifizierung für die Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa

Bundesminister Rudolf Hundstorfer und Franz Szalay vom Magistrat der Stadt Wien (MA40) konnten bereits zum dritten Mal die Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa mit dem „Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich“ auszeichnen.

Besonders hervorgehoben wurde, dass Bewohner trotz intensiven Pflegebedarfs nicht in den Betreuungsbereich übersiedeln müssen. Weiters die sehr wertschätzende Grundhaltung gegenüber den Bewohnern, sowie das überaus große Serviceangebot. Bereits im Jahr 2009 erhielt die Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa als eines der ersten Häuser in Österreich das Nationale Qualitätszertifikat.

2015 - Rezertifizerung nach ISO EN 9001:2008

Die SENIOREN RESIDENZEN Gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH wurde am 31. März 2015 erfolgreich für die Erbringung von Dienstleistungen für das Wohnen, die Betreuung und Pflege zur Förderung des Wohlbefindens und der Lebensqualität von Senioren nach ISO EN 9001:2008 rezertifiziert.

2014 – Erste Ausgabe des „Residenz Spiegels“

Mit dem „Residenz Spiegel“ ist es im September 2014 gelungen ein gemeinsames Magazin für die drei Senioren Residenzen (Am Kurpark Wien-Oberlaa, Mirabell in Salzburg und Veldidenapark in Innsbruck) zu erstellen. Das Magazin ist für Bewohner, Freunde und Interessenten der Senioren Residenzen gedacht.

Inhaltlich versucht das Redaktionsteam Themen aufzugreifen die für Senioren interessant sind. Jede Ausgabe steht unter einem bestimmten Thema. Weiters finden sich noch Kultur-, Reise- und Gesundheitstipps, sowie Berichte aus den einzelnen Senioren Residenzen in Innsbruck, Salzburg und Wien.

Weitere Infos zum „Residenz Spiegel“ >>hier

2014 - Übergabe der Senioren Residenz Martinsbrunnen

Mit 1. August 2014 wird die Senioren Residenz Martinsbrunnen von der SeneCura weitergeführt.

Die Senioren Residenzen gemeinnützige Betriebs GmbH übergibt an den Nachpächter ein voll ausgelastetes Haus, das sich baulich in einem Topzustand befindet und führend in den Bereichen Qualitäts- und Pflegemanagement – nicht nur in Vorarlberg – ist.

Danke an alle Bewohner/innen der Senioren Residenz Martinsbrunnen in Dornbirn für das langjährige Vertrauen, dass sie in unser Unternehmen gesetzt haben. Dass der Einsatz und das Engagement von Menschen den Unterschied in der Pflege und Betreuung ausmacht, konnte man in der Senioren Residenz Martinsbrunnen in besonderem Maße spüren.

Von 1997 bis 2014 wurde die Senioren Residenz Martinsbrunnen in Dornbirn von der Senioren Residenzen gemeinnützige Betriebs GmbH auf einem hohen Qualitäts- und Dienstleistungsniveau geführt.

2014 - Einrichtung eines unabhängigen Ethikbeirates

Am 25. Juni 2014 wurde der Ethikbeirat der Senioren Residenzen als eine freiwillige Einrichtung errichtet, um ethische Konfliktsituationen zu vermeiden, die im Zusammenhang von pflegebedürftigen älteren Menschen auftreten können. Besonderen Wert wird von Seiten der Senioren Residenzen darauf gelegt, dass es sich bei dem Ethikbeirat um ein freiwilliges und unabhängiges Gremium handelt, das dem Unternehmen beratend zur Seite steht.

Die Empfehlungen des unabhängigen Ethikbeirats sollen Unterstützung und Handlungsanleitung für die Mitarbeiter sein und dadurch ethische Konfliktsituationen vermieden werden. Dies trägt auch zur Garantie des sehr hohen Qualitätsstandards der  Senioren Residenzen bei. Alle Mitglieder des Ethikbeirates sind ehrenamtlich tätig.

Weitere Infos zum Ethikbeirat >>hier.

2014 - Senioren Residenz Veldidenapark feiert 20. Geburtstag

Die Senioren Residenz Veldidenapark im Innsbrucker Stadtteil Wilten öffnete ihre Türen zum ersten Mal am 31. Juli 1994.

Mit der Philosophie, das Angebot an die sich ständig ändernden Erwartungen und Bedürfnisse der Bewohner anzupassen, bietet die Senioren Residenz 120 Basis-, Komfort- und Premium-Wohneinheiten mit entsprechenden Servicepaketen an. Dazu kommen noch Urlaubs- bzw. Kurzzeitpflegezimmer und Gästeapartments sowie ein Clubraum, ein Restaurant mit eigener Küche, Therapiebecken, Fitnessraum, und mehrere Arztpraxen. Physiotherapie, Fußpflege und Friseur sind im Haus.

Die Senioren Residenz Veldidenapark schafft für ihre Bewohner adäquate Lebensverhältnisse leistet und einen wesentlichen Beitrag, die Seniorenbetreuung in der Gesellschaft weiter zu entwickeln.

2012 - Rezertifizerung nach ISO EN 9001:2008

Die SENIOREN RESIDENZEN Gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH wurde am 11. Mai 2012 erfolgreich für die Erbringung von Dienstleistungen für das Wohnen, die Betreuung und Pflege zur Förderung des Wohlbefindens und der Lebensqualität von Senioren nach ISO EN 9001:2008 rezertifiziert.

2011 - NQZ-Auszeichnung für die Senioren Residenz Martinsbrunnen Dornbirn

2011 erhielt als zweite Senioren Residenz die Senioren Residenz Martinsbrunnen in Dornbirn das Nationales Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ).

Zusätzlich erhielt die Senioren Residenz Martinsbrunnen in Dornbirn für den palliativen Schwerpunkt eine besondere Auszeichnung.

2010 - Neue Wohnlounges in der Senioren Residenz Veldidenapark

15 Jahre nachdem in Tirol erstmals ein hochwertiges Angebot im "aktiven Wohnen" für Senioren geschaffen worden war, wurde mit der Eröffnung der neuen Wohnlounges im 1. und 3. Obergeschoss der Senioren Residenz Veldidenapark erneut der Standard für moderne Wohnformen gesetzt. Eine speziell für die Bedürfnisse älterer Menschen entwickelte Beleuchtungstechnik der Firma Bartenbach trägt seither für eine stimmungsvolle und unterstützende Atmosphäre bei.

2009 - NQZ-Auszeichnung für die Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa

Die Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa wurde im Jahr 2009 als eines der ersten Häuser in Österreich mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) ausgezeichnet und erhielt 2012 erneut die Auszeichnung.

Mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime in Österreich (NQZ) werden Häuser ausgezeichnet werden, die - über die Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen hinaus und anhand einheitlicher Instrumente und eines einheitlichen Verfahrens überprüft - gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität in Alten- und Pflegeheimen setzen.

Das Nationale Qualitätszertifikat schafft somit eine österreichweite Vergleichbarkeit der Angebote der Heime und garantiert geprüfte Qualität.

2007 - Spezielle Betreuungsplätze für demenziell erkrankte Personen

Im September wird mit "Carpe Diem" ein speziell auf die Bedürfnisse von demenziell erkrankte Personen ausgerichteter Beteuungsbereich mit 24 Betreuungs- und Pflegeplätze in der Senioren Residenz Mirabell in Salzburg eröffnet.

2005 - Umbau in der Senioren Residenz Mirabell in Salzburg

Entsprechend der demografischen Entwicklung und den Erfordernissen an eine zeitgemäße Altenbetreuung wurde der gesamte 2. Stock der Senioren Residenz Mirabell in Salzburg umgebaut und auf den neuesten technischen Stand gebracht.

2003 - Zertifizierung nach ISO 9001:2000

Als erste Senioreneinrichtung in Österreich werden im Jahr 2003 die vier Senioren Residenzen sowohl als Einzelhäuser als auch als Gesamtunternehmen entsprechend dem Internationalen Qualitätsstandard ISO 9001:2000 zertifiziert.

Damit setzen die Senioren Residenzen neue Maßstäbe, lange bevor mit dem Nationalen Qualitätszertifikat (NQZ) österreichweit Qualitätsstandards für Pflege- und Betreuungseinrichtungen eingeführt werden.

2002 - Betreuung im eigenen Apartment

Nach nur sechsmonatiger Umbauphase wird der neue Gesundheits- und Betreuungsbereich in der „Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa“ in Betrieb genommen. Insgesamt gibt es 283 Apartments, von denen 50 für die Vollpflege zur Verfügung stehen.

In allen vier Senioren Residenzen wird ein umfassendes Angebot vom aktiven Wohnen bis hin zur Vollpflege angeboten, wobei die Senioren Residenzen als einziger Anbieter in Österreich konsequent die Betreuung auch schwer pflegebedürftiger Bewohner im eigenen Apartment ermöglichen und damit ihrer Philosophie „So viel Eigenständigkeit wie möglich, so viel Betreuung wie gewünscht“ gerecht werden.

2001 - Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa

Am 1. Jänner 2001 wird als vierte Senioren Residenz das ehemalige Wohnstift Augustinum in Wien-Oberlaa von der „Collegium Augustinum gemeinnützige GmbH“ übernommen und als“ Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa“ weitergeführt.

Im Herbst 2001 wird mit der Planung für einen eigenen Gesundheits- und Betreuungsbereich in der „Senioren Residenz Am Kurpark Wien-Oberlaa“ begonnen.

1997 - Senioren Residenz Martinsbrunnen Dornbirn

Übernahme und Pre-Opening der „Senioren Residenz Martinsbrunnen“ in Dornbirn. In der Senioren Residenz Martinsbrunnen stehen 70 Ein- bis Drei- Zimmer-Apartments mit einer Größe zwischen 29 und 65 m² sowie 32 Pflegebetten, vorwiegend in Einzelzimmern, zur Verfügung.

1996 - Senioren Residenz Mirabell Salzburg & Senioren Residenz Veldidenapark Innsbruck

Die „Senioren Residenz Mirabell“ in Salzburg wird im November 1996 in Betrieb genommen. Sie bietet insgesamt 92 Apartments zwischen 27 und 92m² an. Für die Betriebsführung der Senioren Residenz Mirabell wird 1996 die „Senioren Residenz Mirabell gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH“ gegründet.

Im Dezember 1996 wird die "Senioren Residenz Veldidenapark" in Innsbruck aus einer schwierigen finanziellen Situation eines Mitbewerbers in die Betriebsführung übernommen. Die "Senioren Residenz Veldidenapark" hat 94 Apartments mit 37 Pflegeeinheiten.

Nach der Übernahme der "Senioren Residenz Veldidenapark" wird die Betriebsgesellschaft in die „Senioren Residenzen gemeinnützige Betriebsgesellschaft mbH“ umbenannt.

1993 - Der Investor: Wiener Städtische Versicherung AG - Vienna Insurance Group

Die „Senioren Residenz Mirabell“ in Salzburg wird als erstes rein österreichisches Projekt im Segment der Senioren Residenzen von der Humanocare, in Zusammenarbeit mit der „Wiener Städtische Versicherung AG - Vienna Insurance Group“ als Investor, entwickelt und errichtet.